Galicien im Galicien-Lexikon

Galicien ist eine der entlegensten Regionen auf dem spanischen Festland und ist geprägt von dem gut 1200 Kilometer langen Küstenstreifen und den vielen Fjorden. Bis heute ist die Fischerei und auch die Muschelzucht eine der größten Haupteinnahmequellen, gleich gefolgt vom Tourismus, der hier allerdings noch nicht ganz so stark ausgeprägt ist. Besonders zu erwähnen ist die weltweit größte Miesmuschelzucht, die sich in der Nähe von Viro befindet. Hier sorgt die Ernte von Enten- und Venusmuscheln für den benötigten Umsatz. Allerdings ist dies erst wieder seit wenigen Jahren so, denn als im Jahre 2002 der Öltanker Prestige für die größte Naturkatastrophe von Spanien verantwortlich war, konnte man an diesem Küstenstreifen weder etwas fischen noch schwimmen gehen. Inzwischen ist aber beides wieder unbedenklich möglich. Allerdings erholt sich die Meeresfauna immer noch sehr langsam von diesem massiven Eingriff. Im Landesinnern von Galicien befindet sich bis heute viele Grundmauern von ehemaligen Keltendörfern und viele versteckte Naturparks und Wälder. Hier leben bis heute sehr viele Wildpferde. Bekannt ist eigentlich nur die Hauptstadt von Galicien Santiago de Compostela, denn sie ist seit dem Mittelalter das Pilgerzentrum für die Pilger auf dem Jakobsweg. Rund um Santiago gibt es viele unchristliche Bräuche, denn die sog. Meigas, die Hexen, sind im Schatten des katholischen Glaubens bis heute sehr aktiv. Die Hexen sind zudem beliebt und nennen sich gute Hexen, sowie Nachfahren der Druiden. Bis heute praktizieren sie ihren Kult mit den fünf Elementen. Die Bräuche werden von der Kirche toleriert, aber nicht gerne in der Öffentlichkeit gesehen.

Allgemeine Reisetipps für Galicien

Spanien ist das Lieblingsurlaubsland Nummer Eins der Deutschen und wer schon mal an der Costa Brava und auf den Balearen war, der sollte sich auch mal Galicien näher anschauen, denn bis heute ist diese Region noch eine Geheimtipp und man kann hier garantiert unvergessliche Ferien verbringen. Galicien befindet sich im Nordwesten von Spanien und wartet mit traumhaften Sandständen, sehr beeindruckenden Steilküsten, sanften Hügeln und den berühmten Fjorden. Galicien ist sehr gebirgig und ist daher auch durch hohe Gebirgsketten vom restlichen spanischen Festland abgetrennt. Besonders schön sind die herrlich grünen Wälder, denn mehr als 30 Prozent des Gesamtwaldes von Spanien befindet sich hier in Galicien. Das Klima ist in Galicien sehr mild und feucht, denn Galicien gilt auch als die regenreichste Region in ganz Spanien. Die beste Reisezeit ist daher der milde Sommer, der sich hervorragend für eine Pauschalreise eignet. Im Winter ist es in Galicien zwar auch recht mild, allerdings sind zu dieser Jahrezeit sehr viele Niederschläge zu verzeichnen. Im Winter kann aber eine Fahrt nach Galicien kulturell sehr interessant sein. Die Anreise nach Galicien ist sehr einfach, denn in Santiago de Compostela befindet sich ein Flughafen. Zudem sind die Großstädte von Galicien sehr gut miteinander verbunden, sodass man auch mit dem Auto problemlos die Gegend erkunden kann. Allerdings kann man in der Hauptstadt von Galicien, in Santiago de Compostela, nur schwer mit dem Auto vorwärts kommen, denn ein Großteil der Innenstadt ist für den Autoverkehr gesperrt. Hier ist aber das Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut und auch zu Fuß kann man die Stadt hervorragend erkunden.

Weitere Reisetipps für andere Länder und Regionen finden Sie auf unsere weiteren Reiseseiten:

Spanien
Spanien mit den Regionen Andalusien, Kantabrien, Extremadura, Galicien, Katalonien sowie den Inseln Gran Canaria, Ibiza, Lanzarote, Mallorca, El Hierro, Teneriffa und Fuerteventura. Auch die Stadt Barcelona hat ein eigenes Reiseportal.

Italien
Italien mit der sehenswerten Toskana.


Deutschland
Besonders besuchenswert ist die Region Allgäu sowie die Inseln Rügen und Sylt.

Neben Deutschland hat die EU viele interessante Orte zu bieten. Insbesondere die Länder Griechenland (mit Athen), Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich (mit Korsika), Irland, Portugal (mit den Azoren und der Stadt Lissabon) sowie Ungarn und Schweden sowie Wien sind immer eine Reise wert.

Zu den beliebten Urlaubsorten weltweit zählen Dubai, Kroatien, Norwegen, Ägypten, Kanada, Australien, Island, Los Angeles, die Türkei (mit der Türkischen Riviera)sowie Peking, Shanghai sowie die Seychellen.





Hauptseite | Impressum