Freizeit im Galicien-Lexikon

Wer seinen Urlaub in der spanischen autonomen Region Galicien verbringt, der kann sich über viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung freuen. In Ourense kann man beispielsweise hervorragend wandern gehen. Das Ufer des Mino lädt zu besonders schönen Touren durch die grüne Natur ein. Auch in der Nähe von Cebolino und in der Nähe von Rabidegalo kann man wunderbar wandern gehen. Des Weiteren gibt es eine hervorragende Strecke zu den As Carballas-Ruinen des Klosters Santa Comba de Naves. Besonders schöne Aussichtspunkte befinden sich am Fluss Lona und im Bereich der Costa de Canedo. Hier kann man einen wunderbaren Blick auf die Landschaft genießen und dabei das bunte Treiben beobachten. Auch rund um Reza gibt es viele schöne Aussichtspunkte. Sehr bekannt ist Ourense für seine Thermalbäder, die jeden zu ein paar erholsamen Stunden einladen. Die As Burgas sind Brunnen mit Thermalwasser, dass zwischen 64 und 88 Grad Celsius heiß ist. Die As Burgas bestehen aus der Burga de Arriba, einem Brunnen im Volksstil, der im 17. Jahrhundert entstanden ist und dem Burga de Abaixo aus dem 19. Jahrhundert. Weitere Thermalquellen sind die Wasserquellen von Mende, die von Caldas von Campo de Reza und die Wasserquellen von O Tinteiro. In Casa de Banos gibt es ebenfalls viele Badehäuser, ebenso in Outeiro. Auch der Sport kommt in Ourense nicht zu kurz, denn neben wandern kann man hier wunderbar in Salto de Velle Kanufahren und viele weitere Wassersportarten ausprobieren. Im Rockdorom im Sport-Gemeindepavillon gibt es ebenfalls ein reichhaltiges Angebot und auch Golfen kann man in Montealegre, dass rund sieben Kilometer von der Stadt entfernt liegt.

In diesem Artikel wird das Thema Freizeit behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum